| 16.50 Uhr

Guo Jie wurde 103 Jahre alt
Ältester Olympionike der Welt gestorben

Peking. Der älteste Olympionike der Welt, Guo Jie, ist tot. Der frühere chinesische Diskuswerfer starb am Sonntag, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua meldete. Er wurde 103 Jahre alt. Bei den Olympischen Sommerspielen 1936 in Berlin hatte Guo China im Diskuswettbewerb repräsentiert, nachdem er im Jahr zuvor einen landesweiten Rekord aufgestellt hatte. Bei den Berliner Spielen schaffte er einen Wurf von 41,13 Metern, ein persönliches Bestergebnis. Er kam aber nicht ins Finale. Guo kam 1912 in der ostchinesischen Hafenstadt Dalian zur Welt. Er studierte an der Universität Tokio Agrarwissenschaft. In den 1950er Jahren war er Trainer und Lehrer an einem führenden Sportinstitut in der Stadt Xi'an. Vor den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking trug Guo die Olympia-Fackel beim Lauf durch Xi'an.

(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Guo Jie wurde 103 Jahre alt: Ältester Olympionike der Welt gestorben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.