| 19.25 Uhr

Olympia 2016
Auch Schwimmer Johannes Hintze kann für Rio planen

Monte Carlo. Nach Dorothea Brandt (Essen) und Jan-Philip Glania (Frankfurt/Main) hat sich auch Johannes Hintze (Potsdam) bei den Schwimmern das Olympia-Ticket gesichert. Bei der Mare-Nostrum-Tour in Monaco konnte der 16-Jährige am Sonntag bei seinem Sieg über 400 Meter Lagen die vom Verband geforderte Norm in 4:16,21 Minuten deutlich unterbieten. Glania konnte nach seinem Erfolg in 54,07 Sekunden über 100 Meter am Samstag auch über die 200-Meter-Distanz gewinnen und die Norm in 1:58,77 Minuten unterbieten. Erstmals für Olympia qualifizieren konnte sich die 30 Jahre alte Dorothea Brandt. Die Essenerin siegte zum Abschluss des Meetings in Monte Carlo im K.o.-System ausgetragenen 50-Meter-Freistil-Finale in 25,10 Sekunden. Die bereits für Olympia qualifizierten Paul Biedermann (Halle/Saale) und Marco Koch (Darmstadt) holten sich ebenfalls Selbstvertrauen mit Siegen. Biedermann kam über 200 Meter Freistil in guten 1:46,71 Minuten zu einem souveränen Efolg. Nach seinem Sieg über die 200 Meter Brust in 2:09,45 Minuten, belegte Koch über die halb so lange Distanz in 1:01,72 Minuten Rang drei. Für einen weiteren DSV-Erfolg hatte am Samstag Philip Heintz (Heidelberg) über 200 Meter Lagen (2:00,56) gesorgt.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia 2016: Auch Schwimmer Johannes Hintze kann für Rio planen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.