| 18.29 Uhr

Olympia-Qualifikation
Boxer Michel verpasst verletzt Finale

Baku. Amateur-Boxer Serge Michel konnte zum Finale der vorletzten Olympia-Qualifikation in Baku am Samstag nicht in den Ring steigen. Der Halbschwergewichtler aus dem bayrischen Traunreut hatte zwei Cuts, von denen einer genäht werden musste, und erhielt deshalb ärztliches Startverbot für das Duell mit dem Olympia-Dritten Timur Mamadow aus Aserbaidschan. Am Freitag hatte Michel mit seinem Viertelfinalsieg über den Bosnier Dzemal Bosjak das vierte Olympia-Ticket für den Deutschen Boxsport-Verband (DBV) geholt.  Vor dem Turnier in Baku hatten sich lediglich Erik Pfeifer aus Lohne im Superschwergewicht, der Sindelfinger David Graf im Schwergewicht und im Halbweltergewicht APB-Weltmeister Artem Harutyunyan aus Hamburg für Rio qualifiziert. Das letzte Qualifikationsturnier findet vom 3. bis 8. Juli in Vargas/Venezuela statt. Der Ausscheid ist den Boxern der neuen Profi-Sparte APB und der halbprofessionellen Serie WSB vorbehalten. 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia-Qualifikation: Boxer Michel verpasst verletzt Finale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.