| 10.58 Uhr

BMX-WM
BDR erkämpft zwei Rio-Startplätze

Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) wird bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) auch im BMX-Race vertreten sein. Nachdem Luis Brethauer (Aschaffenburg) einen Männer-Startplatz schon vor den BMX-Weltmeisterschaften in Medellin/Kolumbien sicher hatte, erkämpfte Nadja Pries (Erlangen) mit einer starken Leistung auch einen Startplatz bei den Frauen. Brethauer, 2013 WM-Dritter, schied diesmal nach einem Sturz im Achtelfinale aus, der Titel ging an den Franzosen Joris Daudet. Pries verdiente sich mit der Halbfinal-Teilnahme und dem zwölften Platz die Olympia-Qualifikation. Weltmeisterin wurde vor heimischer Kulisse die London-Olympiasiegerin Mariana Pajon. Der BDR hat sich damit in allen olympischen Radsport-Disziplinen qualifiziert. Über die endgültige Ticket-Vergabe im BMX-Race entscheidet der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) in seiner zweiten Nominierungsrunde am 28. Juni.
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

BMX-WM: BDR erkämpft zwei Rio-Startplätze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.