| 11.55 Uhr

Basketball
Deutschland stünde als Olympia-Nachrücker bereit

Nowitzki albert vor der Kamera
Nowitzki albert vor der Kamera FOTO: dpa, lws ss
Hagen. Sollte es im Streit zwischen der FIBA Europe und der Euroleague bei der Suspendierung einiger europäischer Verbände bleiben, stünde der Deutsche Basketball Bund als Nachrücker für ein olympisches Qualifikationsturnier bereit.

"Wir haben der Fiba mitgeteilt, dass wir als Teilnehmer zur Verfügung stehen, sollten wir gemäß des sportlichen Rankings als Ersatz vorgesehen sein", sagte DBB-Generalsekretär Wolfgang Brenscheidt am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Der Weltverband hatte Deutschland eine Frist bis Donnerstag gesetzt, um sich zu entscheiden.

Die Frage, ob Deutschland im Fall der Fälle auch als Ausrichter eines Qualifikationsturnieres zur Verfügung stehen würde, ließ der DBB offen. "Wir haben ihnen mitgeteilt, dass wir das prüfen", sagte Brenscheidt. Innerhalb von ein paar Tagen sei eine solche Frage nicht abschließend zu beantworten. Schließlich hat der Verband seine Planungen für die EM-Qualifikation, für die das deutsche Team nach der verpassten Olympia-Qualifikation eigentlich vorgesehen ist, bereits weit vorangetrieben.

Der europäische Verband hatte in der vergangenen Woche acht Nationalverbände für alle Herren-Wettbewerbe gesperrt, weil Klubs aus ihren Ländern eine Teilnahme am von der Euroleague organisierten Eurocup zugesagt haben. Die Fiba Europe erkennt den Eurocup nicht als Wettbewerb an. Unter den gesperrten Verbänden sind unter anderem auch Europameister Spanien, der WM-Zweite Serbien und Italien. Serbien und Italien sind Ausrichter von zwei olympischen Qualifikationsevents. Am Wochenende beschäftigt sich der Weltverband mit dem Thema.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Basketball: Deutschland stünde als Olympia-Nachrücker bereit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.