| 15.42 Uhr

Rat an Fahnenträger
Nowitzki: "Nicht total steif da rumlaufen"

Dirk Nowitzki rät deutschem Fahnenträger zur Lockerheit in Rio
Bei den Olympischen Spielen in Peking trug Dirk Nowitzki die deutsche Fahne bei der Eröffnungsfeier ins Stadion. FOTO: dpa, fg_gro_hl tba
Rio de Janeiro. Dirk Nowitzki rät seinem Nach-Nachfolger als deutscher Fahnenträger bei den Sommerspielen von Rio de Janeiro zu einem lockeren Umgang mit der ehrenvollen Aufgabe. "Du sollst einfach deinen Spaß haben, nicht total steif da rumlaufen", sagte der Basketball-Superstar vor der Olympia-Eröffnungsfeier am Freitag der Deutschen Presse-Agentur.

"Das ist ein wahnsinnig emotionaler Moment, ich bin gar nicht mehr aus dem Grinsen rausgekommen. Die Runde ging viel zu schnell vorbei." Der inzwischen 38-Jährige hatte das deutsche Team vor acht Jahren in Peking ins Stadion geführt.

Dabei habe er vorher nur einen Tipp bekommen. "Sie haben mir gesagt, dass man die Fahne nicht so rumwedeln soll als wäre es ein Karnevalsverein. Das fand ich witzig", erinnerte Nowitzki. In Rio wird der deutsche Fahnenträger erstmals durch ein gemeinsames Votum von den deutschen Olympia-Athleten und Sportfans bestimmt.

Dabei stehen Hockeyspieler Moritz Fürste, Vielseitigkeitsreiterin Ingrid Klimke, die Moderne Fünfkämpferin Lena Schöneborn, Bahnrad-Sprinterin Kristina Vogel und Timo Boll zur Wahl. "Seitdem ich ihn 2008 in Peking kennengelernt habe, sind wir in Kontakt", sagte Nowitzki über den Tischtennis-Spieler. "Wir treffen uns immer mal wieder im Sommer, er war schon in Dallas, hat sich ein paar Spiele angeschaut."

Auch Doppel-Olympiasieger Fürste kenne er persönlich. "Sie haben unglaublich für uns gespielt bei den vergangenen beiden Spielen", sagte Nowitzki über das Hockey-Team. Für einen Fahnenträger in Rio wolle er sich aber nicht aussprechen. "Die zwei kenne ich gut. Ich bin natürlich ein bisschen beeinflusst, aber ich halte mich da raus. Das ist so eine Riesenehre, das sollen die Leute entscheiden."

(seeg/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dirk Nowitzki rät deutschem Fahnenträger zur Lockerheit in Rio


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.