| 13.52 Uhr

Olympia 2016
Leichtathleten Sujew und Woitha werden nachnominiert

1500-m-Läuferin Diana Sujew (25, Frankfurt/M.) und Hammerwerferin Charlene Woitha (22, Berlin) dürfen dank einer Einladung durch den Leichtathletik-Weltverband IAAF doch noch an den Olympischen Spielen in Rio (5. bis 21. August) teilnehmen. Sujew und Woitha rücken durch frei werdende so genannte Quotenplätze noch ins deutsche Team, wie der DOSB am Montag mitteilte. Das deutsche Leichtathletik-Team in Rio umfasst damit insgesamt 90 Athleten, die Größe der gesamten DOSB-Mannschaft wächst auf 426 Sportler - hinzu kommen 26 Ersatzathleten. Die IAAF füllt nach der Platzierung in der Weltrangliste freie Plätze pro Wettbewerb auf, wenn zu wenige Athletinnen und Athleten die Olympianorm erfüllt haben und die Anzahl der pro Disziplin veranschlagten Teilnehmer nicht erreicht wird.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia 2016: Leichtathleten Sujew und Woitha werden nachnominiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.