| 17.31 Uhr

Springreiten
Michaels-Beerbaum gibt auf – Ahlmann und Deußer im Finale

Meredith Michaels-Beerbaum gibt auf
Meredith Michaels-Beerbaum gibt auf FOTO: afp
Rio de Janeiro. Der Weltranglistenerste Christian Ahlmann (Marl) mit Taloubet und Daniel Deußer (Wiesbaden) mit First Class haben beim Springreiter-Finale in Deodoro den zweiten Umlauf der besten 27 erreicht. Beide blieben im ersten Umlauf fehlerfrei in der Zeit.

Nicht mehr dabei ist Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen). Ihr Schimmel Fibonacci war gleich am ersten Oxer zu früh abgesprungen und regelrecht durch das Hindernis gestürzt. Den zweiten Sprung absolvierte das Paar noch, dann gab Michaels-Beerbaum auf.

"So etwas ist mir noch nie pssiert", sagte Michaels-Beerbaum: "Es war eine Kombination aus zu viel wollen und zu wenig konzentrieren." Sie sei beim Anlauf auf das erste Hindernis nicht fokussiert gewesen, "auf einmal habe ich dann gemerkt, dass die Distanz nicht passt, aber da war es schon zu spät zum Korrigieren".

Einen Sprung machte das Paar noch, ehe Michaels-Beerbaum aufgab. "Ich wollte nur sicherstellen, dass mit Nacho alles okay ist, aber den ganzen Parcours wollte ich ihm nicht mehr zumuten", sagte sie. Pferd und Reiterin seien wohlauf, Fibonacci sei sofort nach dem Schreck wieder bereit gewesen: "Er hat sich einmal geschüttelt und mich böse angeguckt."

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olymia 2016: Meredith Michaels-Beerbaum gibt auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.