| 21.52 Uhr

Bogenschießen
Unruh greift nach Gold - Silber ist ihr sicher

Olympia 2016: Bogenschützin Lisa Unruh hat Silber sicher
Bogenschützin Lisa Unruh hat eine Medaille sicher. FOTO: dpa, nic
Rio de Janeiro. Die deutsche Bogenschützin Lisa Unruh hat mindestens Olympia-Silber gewonnen. Die Hallen-Weltmeisterin aus Berlin setzte sich am Donnerstag im Halbfinale mit 6:2 gegen Alejandra Valencia aus Mexiko durch und greift damit nach Gold.

Sie trifft auf dien Südkoreanerin: Bobae Ki oder Heyjin Chang. Noch nie gab es eine Einzelmedaille.

Die 28-Jährige hatte sich zuvor im Sambodromo in Rio de Janeiro gegen Tan Ya-Ting aus Taiwan mit 6:5 nach Stechen durchgesetzt. Sie feierte damit den bislang größten Erfolg einer deutschen Bogenschützin bei Olympia. Letztes Edelmetall gewonnen die Bogenschützen im Teamwettbewerb 2000 in Sydney.

Die Bundespolizeianwärterin erwischte einen guten Start, holte sich knapp den ersten Satz. Mit dem unruhigen Wind kam sie prima zurecht. Danach traf die Mexikanerin die Zehn gleich mit dem ersten Schuss. Doch danach baute sie ab. Unruh traf zweimal die volle Punktzahl und erhöhte auf 4:0 nach Sätzen. Noch einmal wurde es spannend, als Valencia den dritten Satz gewinnen konnte. Immer wieder holte sich die Mexikanerin Tipps von ihrem Trainer, doch es nutzte alles nichts. Im vierten Satz setzte sich erneut Unruh durch. Dann fiel sie ihrem Trainer freudestrahlend in die Arme.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia 2016: Bogenschützin Lisa Unruh hat Silber sicher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.