| 19.19 Uhr

Medaillen-Party
Boll und Co. übernachten nach Bronze-Feier im deutschen Haus

Tischtennis-Männer feiern die Bronzemedaille
Tischtennis-Männer feiern die Bronzemedaille FOTO: dpa, moa
Rio de Janeiro . Die deutschen Tischtennis-Männer haben nach dem Gewinn der Bronzemedaille im olympischen Team-Wettbewerb die Nacht im Deutschen Haus verbracht.

"Wir haben so lange gefeiert, dass sich die Rückfahrt ins Dorf nicht mehr gelohnt hätte", sagte Timo Boll am Donnerstagmorgen der ARD.

Bei ihrer feuchtfröhlichen Medaillen-Party hatten der deutsche Fahnenträger und seine Teamkollegen offenbar das Gefühl für die Zeit verloren. "Die Caipirinhas waren ein bisschen stark, das war eher ein Betäubungsmittel", berichtete Boll, sein Doppelpartner Bastian Steger meinte: "Wir waren überall, an jeder Bar."

Zu Beginn des Abends hatte Boll noch ein weiteres Mal zum Schläger gegriffen. Mit dem chinesischen Star-Pianisten Lang Lang spielte der 35-Jährige einige Ballwechsel. "Er ist in China wahnsinnig beliebt. Es ist eine Ehre, ihn zu treffen", sagte Lang Lang.

Die deutschen Männer hatten am Mittwoch durch ein 3:1 im "kleinen" Finale gegen Südkorea ihre dritte Olympia-Medaille in Serie nach Silber 2008 in Peking und Bronze 2012 in London gewonnen. Boll hatte dabei trotz einer Nackenverletzung zwei Siegpunkte im Doppel und im Einzel geholt.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia 2016: Timo Boll und Co. übernachten nach Bronze-Feier im deutschen Haus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.