| 16.18 Uhr

Olympia 2016
Ringer Kudla und Popp erreichen Viertelfinale

Rio de Janeiro. Die Griechisch-Römisch-Spezialisten Denis Kudla und Eduard Popp haben das olympische Viertelfinale der Ringer erreicht. Der Junioren-Europameister von 2013, Kudla, gewann am Montag in der Kategorie bis 85 Kilogramm im Achtelfinale gegen den EM-Zweiten Roberti Kobliaschwili aus Georgien dank seiner letzten Wertung wegen Passivität seines Gegners trotz eines 1:1-Unentschiedens. Zuvor hatte er zum Auftakt den Kirgisen Zhanarbek Kenzheev mit 2:0 aus dem Weg geräumt. Der 21-jährige Olympia-Debütant aus Schifferstadt trifft nun auf den Russen Dawid Schakwetadse. Auch Deutschlands schwerster Ringer, Eduard Popp aus Neckargartach, hatte einen erfolgreichen Einstand. Der 25-jährige Olympia-Neuling erwischte erst ein Freilos und siegte dann im Limit bis 130 Kilogramm gegen den Kasachen Nurmakhan Tinalijew mit 1:0. Popp trifft nun auf den starken Iraner Asgari Babajanzadeh.
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia 2016: Ringer Kudla und Popp erreichen Viertelfinale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.