| 14.58 Uhr

Rudern
Vierer ohne Steuermann scheitert im Halbfinale

Rio de Janeiro. Der Vierer ohne Steuermann hat den Finaleinzug bei der olympischen Ruder-Regatta deutlich verpasst. Die Crew um Schlagmann Felix Wimberger (Passau) musste sich im Halbfinale auf der Lagoa Rodrigo de Freitas weit abgeschlagen mit Rang sechs begnügen. Zuvor waren schon der Zweier ohne Steuerfrau sowie die leichten Doppelzweier bei den Männern und Frauen im Halbfinale gescheitert. Damit stehen lediglich drei Boote des Deutschen Ruderverbandes (DRV) in den Endläufen der 14 olympischen Klassen. Vor vier Jahren in London gab es noch sieben Finalteilnahmen.
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rudern: Vierer ohne Steuermann scheitert im Halbfinale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.