| 13.41 Uhr

Ungarischer Kanute
Dombvari nach positiver Doping-Probe gesperrt

Budapest. Der ungarische Kanute Bence Dombvari ist nach einer positiven Doping-Probe von seinem Verband vorläufig gesperrt worden. Der Test nach einem Wettkampf am 9. Juni habe ergeben, dass der Sportler das verbotene Steroid Stanozolol zu sich genommen habe, teilte der Ungarische Kajak- und Kanuverband (MKKSZ) auf seiner Internetseite mit. Der Verband entzog dem 23-Jährigen vorläufig das Startrecht. Dombvari gewann 2013 bei der Weltmeisterschaft im Kajak-Einer über 1000 Meter Bronze, bei der diesjährigen Europameisterschaft im Kajak-Zweier über 1000 Meter Silber. Bereits im April 2015 war Dombvari wegen Kokainmissbrauchs aufgefallen. Da der damalige Test nicht nach einem Wettbewerb, sondern während eines Trainingslagers erfolgte, kam er mit einer viermonatigen Sperre davon. Das Steroid-Doping jetzt wurde ihm nach einem Qualifikations-Wettbewerb für die Olympischen Spiele in Rio nachgewiesen. Über einen Funktionär seines Vereins Honved Budapest ließ Dombvari am Mittwoch verlauten, dass ihm Unbekannte die verbotene Substanz ins Essen gemischt hätten.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ungarischer Kanute: Dombvari nach positiver Doping-Probe gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.