| 11.06 Uhr

Olympia 2016
Football-Spieler Allen qualifiziert sich für Rio

Eugene/Oregon. Der College-Football-Spieler Devon Allen hat bei den US-Olympia-Trails in Eugene/Oregon für eine große Überraschung gesorgt. Der 21-Jährige gewann am Samstag (Ortszeit) die Meisterschaft über 110 Meter Hürden und qualifizierte sich erstmals für die Olympischen Spiele. In persönlicher Bestzeit von 13,03 Sekunden verwies der Wide Receiver der Oregon Ducks Ronnie Ash (13,21) und Jeff Porter (13,21) auf die Plätze. Auch Ash und Porter fahren zu den Sommerspielen nach Rio (5. bis 21. August). Nicht dabei ist hingegen London-Olympiasieger und Weltrekordler Aries Merritt, der in 13,22 Sekunden knapp geschlagen Vierter wurde. Merritt, der sich im vergangenen August einer Nierentransplantation unterziehen musste, legte zunächst Protest ein. Nach einem Fotofinish wurde das Ranking aber bestätigt. Dennoch ist seine Leistung bemerkenswert. "Unter diesen Umständen habe ich das Maximum rausgeholt", sagte Merritt. "Meine Freiluft-Saison war kurz und da ist es schon ein Wunder, dass ich das Finale erreicht habe." Allen katapultierte sich mit seiner Bestzeit an die zweite Stelle der Weltjahresbestenliste hinter dem Jamaikaner Omar McLeod (12,98). Er ist zudem der erste College-Läufer seit Renaldo Nehemiah 1980, der die Olympia-Trials über die kürzeste Hürdenstrecke gewann. Und er ist der erste Athlet seit Lee Calhoun 1956, der im selben Jahr die nationalen College-Meisterschaften (NCAA) und die Olympia-Trials für sich entschied.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia 2016: Football-Spieler Allen qualifiziert sich für Rio


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.