| 18.11 Uhr

Berufsausbildung
Frankreichs Wirtschaft fördert Olympia-Teilnehmer

Paris. Frankreichs Wirtschaft hat ein Programm aufgelegt, um erfolgreiche Sportler in ihrer Vorbereitung auf die Olympischen Spiele 2020 in Tokio zu unterstützen. 143 Teilnehmer der Olympischen und Paralympischen Spiele in Rio de Janeiro, darunter 38 Medaillengewinner, erhalten in den kommenden vier Jahren eine Berufsausbildung, die ihnen parallel das Training für Olympia ermöglicht. Das Programm wurde am Donnerstag vorgestellt. Die Athleten erhalten dafür 20.000 Euro pro Jahr. Bislang nehmen 90 Firmen an dem Programm teil, das vom Staat je nach Firmengröße mit 1000 Euro bzw. 4000 Euro bezuschusst wird. In Deutschland werden Top-Athleten von der Deutschen Sporthilfe über 18 Monate vor Olympischen Spielen mit bis zu 1500 Euro monatlich gefördert.
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berufsausbildung: Frankreichs Wirtschaft fördert Olympia-Teilnehmer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.