| 03.36 Uhr

"Missachtete Regeln"
Franzose Paire aus Olympia-Team verbannt

Tennisprofi Benoit Paire ist wegen der "Missachtung von Regeln" aus dem französischen Olympia-Team verbannt worden. Das bestätigte Arnaud di Pasquale, technischer Direktor des Tennis-Teams der Equipe Tricolore, am Dienstag in Rio de Janeiro. Der Weltranglisten-32. Paire muss am Mittwoch die Heimreise antreten. "Wir haben ihn nicht oft im Olympischen Dorf gesehen. Es ist nicht das erste Mal, dass er aufgefallen ist und verwarnt werden musste", sagte di Pasquale. Paire soll sich schlecht benommen und keinen Teamgeist gezeigt haben. Um welche Verfehlungen es sich konkret handelt, wurde nicht bekannt. Der 27-Jährige aus Avignon war am Dienstag in der zweiten Runde mit 6:4, 4:6, 6:7 (5:7) an Fabio Fognini aus Italien gescheitert. Dabei vergab er zwei Matchbälle. Paire ist für sein flegelhaftes Verhalten bekannt. Der 1,96-m-Schlaks hatte vor zwei Jahren nach seiner Erstrundenniederlage in Wimbledon gesagt: "Ich hasse diesen Ort. Er missfällt mir so richtig."

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Missachtete Regeln": Franzose Paire aus Olympia-Team verbannt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.