| 16.50 Uhr

Olympia
IOC disqualifiziert vier Medaillengewinner von 2008

Berlin. Nach positiven Doping-Nachtests hat das Internationale Olympische Komitee (IOC) vier Medaillengewinner der Sommerspiele 2008 in Peking nachträglich ausgeschlossen. Betroffen sind die russischen Gewichtheberinnen Nadeschda Jewstjuchina und Marina Schainowa, die Bronze beziehungsweise Silber gewonnen hatten. Disqualifiziert wurden auch die russische Läuferin Tatjana Firowa, die mit der schon ausgeschlossenen 4x400-Meter-Staffel Silber holte, sowie der armenische Olympia-Dritte im Gewichtheben, Tigran Martirosjan. Auch die Gewichtheber Alexandru Dudoglo aus Moldau und Intigam Zairov aus Aserbaidschan, die keine Medaillen holten, wurden nachträglich ausgeschlossen.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia: IOC disqualifiziert vier Medaillengewinner von 2008


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.