| 15.57 Uhr

Olympische Sommerspiele
Marokkanischer Boxer wegen sexueller Belästigung verhaftet

Der marokkanische Boxer Hassan Saada ist wegen angeblicher sexueller Belästigung zweier Zimmermädchen im Olympischen Dorf von Rio de Janeiro am Freitag verhaftet worden. Der 22-Jährige wurde für 15 Tage vorläufig inhaftiert, wie die Polizei der Nachrichtenagentur AFP bestätigte. Der Vorfall soll sich am Mittwoch ereignet haben. Demnach habe Saada mit den beiden Frauen zunächst ein Selfie machen wollen, danach sei er dann handgreiflich geworden. Saada sollte eigentlich am Samstag seinen ersten Kampf im Halbschwergewicht beim olympischen Boxturnier bestreiten.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympische Sommerspiele: Marokkanischer Boxer wegen sexueller Belästigung verhaftet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.