| 11.56 Uhr

Nach positivem Test
Anti-Dopingkommission spricht Läuferin Aregawi frei

Stockholm. Die schwedische Anti-Dopingkommission hat die Mittelstreckenläuferin Abeba Aregawi vom Verdacht des Meldonium-Missbrauchs freigesprochen. "Weil es in diesem Fall nicht bewiesen ist, dass Abeba Aregawi die verbotene Substanz nach dem 1. Januar 2016 genutzt hat, zieht die Dopingkommission ihre Anzeige zurück und hebt gleichzeitig die vorübergehende Suspendierung mit sofortiger Wirkung auf", erklärte die Kommission nach Angaben des schwedischen Radios. "Ich bin so froh, dass ich wieder antreten kann, ich will zu den Olympischen Spielen", sagte die 26-Jährige dem Sender. Ob sie tatsächlich im August bei dem Wettbewerb in Brasilien dabei sein kann, war zunächst unklar. Im Februar war bekannt geworden, dass Aregawi positiv auf Meldonium getestet worden war.
(jado/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nach positivem Doping-Test: Anti-Dopingkommission spricht Läuferin Abeba Aregawi frei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.