| 16.32 Uhr

Olympia 2016
Niederlande und Frankreich holen Gold im Leichtgewichts-Doppelzweier

Olympia 2016: Niederlande und Frankreich holen Gold im Leichtgewichts-Doppelzweier
FOTO: ap, DC
Rio de Janeiro. Die niederländischen Ruderinnen Ilse Paulis/Maaike Head haben bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro Gold im Leichtgewichts-Doppelzweier der Frauen gewonnen. Paulis/Head setzten sich vor den Kanadierinnen Lindsay Jennerich/Patricia Obee durch.

Bronze ging an die Chinesinnen Huang Wenyi/Pan Feihong. Ronja Fini Sturm/Marie-Louise Dräger (Brandenburg/Rostock) hatten den Finaleinzug verpasst.

Die mitfavorisierten Franzosen Pierre Houin/Jeremie Azou haben Gold im Leichtgewichts-Doppelzweier der Männer gewonnen. Houin/Azou siegten nach 2000 m vor dem irischen Brüderpaar Gary O'Donovan/Paul O'Donovan. Bronze sicherten sich die Norweger Kristoffer Brun/Are Strandli. Die Mainzer WM-Sechsten Moritz Moos/Jason Osborne hatten die Endlaufteilnahme verpasst.

Die britischen Ruderinnen Helen Glover/Heather Stanning haben wie vor vier Jahren in London olympisches Gold im Zweier ohne Steuerfrau gewonnen. Die Weltmeisterinnen verwiesen Genevieve Behrent/Rebbeca Scown aus Neuseeland auf Platz zwei. Bronze ging an Hedvig Rasmussen/Anne Andersen aus Dänemark. Kerstin Hartmann/Kathrin Marchand (Ulm/Leverkusen) hatten sich nicht für das Finale qualifiziert.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia 2016: Niederlande und Frankreich holen Gold im Leichtgewichts-Doppelzweier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.