| 10.51 Uhr

IOC-Mitglied
Brasilianische Behörden verweigern Freilassung von Hickey

Olympia 2016: Brasilianische Behörden verweigern Freilassung von Patrick Hickey
Patrick Hickey wurde in seinem Hotel festgenommen. FOTO: afp
Rio de Janeiro/Dublin. Wegen seiner mutmaßlichen Verstrickung in Schwarzmarktgeschäfte mit Olympia-Tickets bleibt ein irischer IOC-Funktionär vorerst in der Obhut der brasilianischen Polizei.

Ein Gericht in Rio habe Patrick Hickey eine Entlassung gegen Kaution verweigert, berichtete der irische Sender RTE am Freitag. Jetzt soll die interstaatliche Polizei Polinter den Fall übernehmen.

Der 71-Jährige war am Mittwoch in seinem Hotel festgenommen worden. Nach einem Krankenhausaufenthalt wurde er am Donnerstag zum Verhör auf eine Polizeiwache gebracht. Hickey soll laut Polizeiangaben in Verkäufe überteuerter Eintrittskarten verwickelt sein. Es seien belastende Emails gefunden worden. Angesichts der Anschuldigungen lässt er seine olympischen Ämter derzeit ruhen.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia 2016: Brasilianische Behörden verweigern Freilassung von Patrick Hickey


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.