| 19.36 Uhr

Romantik-Wahn in Rio
Britischer Geher verlobt sich an der Copacabana

Olympia 2016: Britischer Geher Tom Bosworth verlobt sich am Strand
Tom Bosworth FOTO: afp
Rio de Janeiro. Abseits der großen Olympia-Bühne, dafür an Brasiliens Kultstrand Copacabana, hat Geher Tom Bosworth seinem Lebensgefährten einen Heiratsantrag gemacht. "Er hat 'ja' gesagt", twitterte der Brite.

Für das Bild erntete der Brite, der Sechster in der Disziplin 20 Kilometer Gehen wurde, zahlreiche Glückwünsche. Auch sein Partner Harry Dineley zeigte in dem Netzwerk seinen Verlobungsring.

Es war nicht die erste romantische Aktion bei den Olympischen Spielen in Rio. Schon am Sonntag war Chinas Wasserspringer Qin Kai vor seiner Freundin und Silbermedaillen-Gewinnerin He Zi auf die Knie gefallen. Die brasilianische Rugbyspielerin Isadora Cerullo bekam in der vergangenen Woche von Lebensgefährtin Marjorie Enya nach einem Wettkampf die Frage der Fragen gestellt.

Dujardins Verlobter drängt bei Dressur-Finale auf Hochzeit FOTO: dpa, faz jgm

Dressur-Olympiasiegerin Charlotte Dujardin erhörte ihren Lebensgefährten endlich nach vier Jahren. Dean Golding hatte der Britin schon bei Olympia 2012 in London einen Antrag gemacht. Schon damals hatte sie "ja" gesagt. Doch nichts geschah. In Rio stand Golding am Montag bei ihrem Gold-Ritt erneut auf der Tribüne mit einem Schild vor dem Bauch: "Können wir jetzt heiraten?" Dujardins Antwort: "Jetzt wird es definitiv passieren."

Silbermedaillengewinner verlobt sich

Dreispringer Will Claye (USA) hat am Dienstag für den nächsten spektakulären Heiratsantrag bei den Olympischen Spielen am Zuckerhut gesorgt. Nachdem der 25-Jährige mit 17,76 Meter Silber gewonnen hatte, fiel Claye auf der Tribüne vor seiner Freundin Keni Harrison auf die Knie. "Der Ring war in meinem Rucksack. Ich habe ihn schon eine Weile da drin, es war nur eine Frage, wann es passieren würde", sagte Claye.

Der Leichtathletik-Romeo war etwas "nervös", weil er nicht wusste, wie Harrison reagieren würde - aber die 23 Jahre alte Hürdensprinterin brach vor Glück in Tränen aus. Und so hatte Harrison doch noch ihren großen Moment in Rio. Die neue Weltrekordlerin (12,20 Sekunden) hatte sich bei den US-Ausscheidungen überraschend nicht für Olympia qualifizieren können.

(sb/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia 2016: Britischer Geher Tom Bosworth verlobt sich am Strand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.