| 11.16 Uhr

Französischer Turner erlitt Beinbruch
FIG-Chefarzt Leglise erwartet vollständige Genesung von Said

Französischer Turner Said bricht sich das Bein
Französischer Turner Said bricht sich das Bein FOTO: ap
Ungeachtet seines bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro erlittenen doppelten Unterschenkelbruchs darf der französische Kunstturner Samir Ait Said auf ein Comeback hoffen.

"Wir erwarten, dass er vollständig genesen wird und sind optimistisch, dass er auf das Turnpodium zurückkehren kann", sagte Michel Leglise, Präsident der medizinischen Kommission des Weltverbandes FIG, nach einem Besuch beim 26-Jährigen.

Die Qualität und Schnelligkeit der medizinischen Betreuung sei exzellent gewesen, ergänzte Leglise, der bei seinem Besuch im Krankenhaus von FIG-Präsident Bruno Grandi begleitet wurde. Said, ehemaliger Europameister an den Ringen, soll am Montag aus dem Samaritano Hospital in der Olympiastadt entlassen werden.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia 2016: FIG-Chefarzt Leglise erwartet vollständige Genesung von Turner Said


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.