| 12.42 Uhr

Finne Tokola wieder wohlauf
Gewichtheber kippt nach Schwächenanfall von der Bühne

Gewichtheber kollabiert auf der Bühne
Gewichtheber kollabiert auf der Bühne FOTO: ap, MH
Rio de Janeiro. Plötzlich kippte er um: Der finnische Gewichtheber Milko Olavi Tokola hatte bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro in seinem dritten Versuch am Freitag 175 Kilogramm gestoßen und danach vor Freude gebrüllt.

Als der 23-Jährige dann die Wettkampfbühne verlassen wollte, verlor er das Bewusstsein und stürzte von dem Podium herunter. "Das ist mir schon länger nicht passiert", sagte der Sportler später.

Es sei nicht das erste Mal gewesen. Wahrscheinlich hätten solche Bewusstseinsverluste bei ihm damit zu tun, dass zu viel Blut vom Gehirn in den Körper gehe, wenn er sehr schwere Gewichte hebe, erklärte der Finne.

Es war ohnehin nicht Tokolas Glückstag in Rio gewesen: Bei seinem zweiten Versuch verletzte sich der blonde Hüne am Knie. Bei dem Wettkampf wurde er Neunter in Gruppe B der Klasse bis 85 Kilogramm. Trotz allem war er guter Laune - in zwei Wochen will er heiraten - und das sei genauso aufregend wie Olympia.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia 2016: Gewichtheber kippt nach Schwächenanfall von der Bühne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.