| 10.25 Uhr

35 Namen auf der Liste
Hrubesch setzt in Rio auf den Kern der U21

Fußball in Rio: Fragen und Antworten
Fußball in Rio: Fragen und Antworten
Berlin. Trainer Horst Hrubesch hat wenige Tage vor der Olympia-Nominierung bekräftigt, dass er beim Fußball-Turnier in Brasilien auf den Kern des deutschen U21-Teams setzen wird.

Vor der Auswahl an diesem Donnerstag habe er auf seiner Liste noch 35 Namen, die infrage kämen, sagte Hrubesch der "Welt am Sonntag". Es solle nun mit allen Spielern gesprochen werden, um zu hören, ob sie fit aus dem Urlaub gekommen seien. Hrubesch darf 18 Akteure mitnehmen.

Chancen für Überraschungen sieht Hrubesch auch angesichts der äußerst kurzen Vorbereitung nicht. Die Mannschaft fliegt am 30. Juli abends nach Brasilien, die erste Partie gegen Mexiko findet bereits am 4. August statt.

"Ich werde auch deshalb in großen Teilen auf die eingespielte Mannschaft setzen, die bei der U21-EM die Qualifikation geschafft hat", sagte der Coach. "Allerdings ist auch die Motivation ein Kriterium bei der Nominierung. Die Jungs müssen heiß sein und alle das Gleiche wollen." Weitere Vorrundengegner neben London-Olympiasieger Mexiko sind am 7. August Südkorea und am 10. August Fidschi.

Für Hrubesch ist es das letzte Turnier als U21-Trainer. Beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) aufhören wolle er nicht. Welche Aufgabe beim Verband er danach übernehme, wisse er schlichtweg noch nicht, erklärte der 65-Jährige.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia 2016: Horst Hrubesch setzt in Rio auf den Kern der U21


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.