| 19.46 Uhr

Tennis
Puig überraschend im Olympiafinale

Puig sichert Puerto Rico Medaille
Puig sichert Puerto Rico Medaille FOTO: afp
Rio de Janeiro. Die ungesetzte Monica Puig ist völlig überraschend ins Finale in Rio de Janeiro eingezogen und hat Puerto Rico die erste Tennis-Medaille in der olympischen Geschichte beschert.

Die Weltranglisten-34., die am Donnertag im Viertelfinale Laura Siegemund ausgeschaltet hatte, setzte sich in der Vorschlussrunde mit 6:4, 1:6, 6:3 gegen die zweimalige Wimbledonsiegerin Petra Kvitova aus Tschechien (Nr. 11) durch.

Im Endspiel trifft die 22-jährige Puig am Samstag entweder auf Australian-Open-Siegerin Angelique Kerber (Kiel/Nr. 2) oder Madison Keys aus den USA (Nr. 7).

Puig hatte schon im Achtelfinale überrascht, als sie die spanische French-Open-Gewinnerin Garbine Mugurza (Nr. 3) mit 6:1, 6:1 entzaubert hatte. Auf der WTA-Tour hat Puig erst einen Titel gewonnen: 2014 in Straßburg.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia 2016: Monica Puig zieht überraschend ins Tennis-Finale ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.