| 15.16 Uhr

Hohe Roaming-Gebühren
Pokémon Go kostet japanischen Turn-Star 4400 Euro

Olympia 2016: Pokémon Go kostet Turn-Star 4400 Euro
Kohei Uchimura musste seine virtuelle Monsterjagd teuer bezahlen. FOTO: ap, SO
Kohei Uchimura, Turn-Olympiasieger und Gaming-Fan, hat in Rio de Janeiro hoffentlich mehr Glück im Wettbewerb als bei der Monsterjagd. Der sechsmalige Mehrkampf-Weltmeister spielte auf seinem Handy Pokemon Go – und erhielt für seine relativ erfolglose Jagd nun eine Rechnung über rund 4400 Euro Roaminggebühren.

Das berichtete die Nachrichtenagentur Kyodo. "Uchimara mag zwar keine Pokemons fangen, die Goldmedaille fängt er aber auf jeden Fall", kommentierte die Zeitung Nikkan Sports.

Uchimura geht im Mehrkampf als großer Goldfavorit in Rio an den Start. Der achtmalige Weltmeister holte bereits in London den Olympiasieg.

(seeg/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia 2016: Pokémon Go kostet Turn-Star 4400 Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.