| 17.21 Uhr

Reit-Olympiasieger
Reservist Pessoa verzichtet auf Heimspiele

Olympia 2016: Reit-Olympiasieger Rodrigo Pessoa verzichtet auf Heimspiele
Rodrigo Pessoa gewann vor zwölf Jahren in Athen Gold. FOTO: dpa, frg vfd
Rio de Janeiro. Gefrustet von der Reservistenrolle hat der brasilianische Springreit-Olympiasieger Rodrigo Pessoa auf einen Start bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro verzichtet.

Der 43-Jährige, der vor zwölf Jahren in Athen Einzelgold gewonnen hatte, räumte seinen Ersatzplatz im Team "nach reiflicher Überlegung" für Felipe Amaral, der in seinem eigenen Stallteam reitet.

"Der einzige Platz, auf dem ich zu nichts beitragen kann, ist der des Reservereiters", erklärte der sechsmalige Olympiateilnehmer, der zudem 1996 und 2000 Teambronze gewann.

Im Hintergrund schwelt aber ein Streit mit dem vom brasilianischen Verband CBH verpflichteten Erfolgstrainer George Morris (USA), der Pessoas Stute Cadjanine wegen einer Kolik vor wenigen Tagen nicht in Olympiaform sieht. Der Weltmeister von 1988 bekräftigte jedoch: "Mein Pferd wird, wie von mir versprochen, zum rechten Punkt topfit sein."

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia 2016: Reit-Olympiasieger Rodrigo Pessoa verzichtet auf Heimspiele


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.