| 13.49 Uhr

Wegen Dopingverdachts
Ungarn streicht zwei Kanuten aus Olympia-Kader

Rio de Janeiro. Kurz vor der Abreise zu den Olympischen Spielen nach Rio de Janeiro sind die ungarischen Rennsport-Kanuten Bence Horvath und Mate Szomolanyi aus dem Aufgebot gestrichen worden. Das Duo wird durch die Kajak-Zweier-Weltmeister Peter Molnar/Sandor Totka ersetzt. Das gab Ungarns Olympia-Komitee MOB auf seiner Homepage bekannt. Molnar/Totka werden im K2 über 200 m antreten. Molnar wird zudem im K1 über die Sprintdistanz starten. Horvath und Szomolanyi sollen nach Informationen der ungarischen Anti-Doping-Agentur MACS verbotene Substanzen genommen haben. 

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia 2016: Ungarn streicht zwei Kanuten wegen Dopingsverdachts


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.