| 14.40 Uhr

Olympia-Becken über Nacht verfärbt
Chemie oder Mechanik – was steckt hinter dem grünen Wasser?

Bilder: Verwirrung um grünes Wasser beim Turmspringen
Bilder: Verwirrung um grünes Wasser beim Turmspringen FOTO: ap
Rio de Janeiro/Düsseldorf. In Rio de Janeiro hat sich das Wasser im olympischen Turmspringbecken von Rio de Janeiro grün verfärbt. Die Organisatoren stehen vor einem Rätsel, wissen bislang nur, dass die Gesundheit der Sportler nicht gefährdet ist.

Wir haben mit Patrick Kirchhartz von der Firma Poolfuchs aus Kaarst gesprochen. Der Experte nennt uns mögliche Gründe.

Wie kann Wasser in einem Swimmingpool über Nacht plötzlich grün werden?

Kirchhartz Es handelt sich dabei um Algenbildung. Es können mechanische oder chemische Gründe ausschlaggebend sein. Generell müssen zwei chemische Werte in einem Schwimmbad stimmen, damit so etwas nicht passiert: der PH-Wert und der Chlor-Wert. Das sind auch die Werte, die für Privathaushalte mit Schwimmbecken wichtig sind. Es gibt da bestimmte Bereiche, die eingehalten werden müssen, damit das Chlor effizient arbeiten kann.

Wie kontrolliert man diese Werte und was kann dabei schiefgehen?

Kirchhartz In Deutschland gibt es für öffentliche Schwimmbäder klare Regeln. Diese Werte werden mithilfe von einer Mess-Regelungstechnik kontrolliert. Das heißt, dass eine Maschine diese Werte überwacht und automatisch reguliert. Es kann aber auch sein, dass bei den Olympischen Spielen gar nicht mit Chlor desinfiziert wird, sondern eine Salzelektrolyse oder Sauerstoff benutzt wird, dann käme der Chlorwert nicht mehr infrage als möglicher Verursacher.

Und die möglichen mechanischen Probleme?

Kirchhartz Es kann sich natürlich auch um eine defekte oder falsch eingestellte Filtrierung handeln. Das Wasser muss ja richtig umgewälzt werden, damit es sauber bleibt. Vielleicht ist die Filtrierung zu kurz eingestellt. Das lässt sich aus der Ferne jedoch nicht beantworten. Es lässt sich also nur spekulieren, ob es die mechanische oder chemische Komponente ist, die in Rio Probleme bereitet.

Denis Canalp führte das Gespräch.

(can)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia 2016: Was steckt hinter dem grünen Wasser? Chemie oder Mechanik?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.