| 01.51 Uhr

Inspector Barnaby statt Olympia
ZDF unterbricht Live-Übertragung wegen Feueralarm

Olympia 2016: ZDF unterbricht Liveübertragung wegen Feueralarm
Katrin Müller-Hohenstein musste die Übertragung der ZDF-Hauptsendung unterbrechen. FOTO: Screenshot ZDF
Rio de Janeiro. Abruptes Ende der ZDF-Liveübertragung aus Rio de Janeiro: Um kurz vor 1.30 Uhr musste der TV-Sender die Übertragung der Olympischen Spiele unterbrechen. Grund war ein Feueralarm im Internationalen Fernsehzentrum IBC.

Zu später Uhrzeit kündigte Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein nach einem Einspieler plötzlich an, dass die aktuelle Sendung unterbrochen werden muss: "Oh, ich hoffe dass das gerade kein Scherz war. Ich höre aus der Regie, dass wir einen Feueralarm haben und wir müssen vom Sender. Der Feueralarm ist im IBC, das ist das International Broadcast Centre."

"Ich hoffe,dass wir uns in Kürze wieder sehen", sagte die sichtlich irritierte ZDF-Moderatorin zum Abschied. In der Zwischenzeit zeigte der öffentlich-rechtliche Sender aus Mainz die Krimiserie Inspector Barnaby.

Unterbechung dauerte ungefähr 15 Minuten

Um 1.38 Uhr meldete sich das ZDF dann zurück und setzte die Live-Übertragung der Sommerspiele fort. Müller-Hohenstein erklärte, dass es einen Feueralarm im Sendezentrum IBC gegeben habe und alle Sender davon betroffen gewesen seien. "Das hat alle Stationen weltweit betroffen", sagte Müller-Hohenstein. Das Medienmagazin DWDL twitterte hingegen, dass die internationalen Sender BBC, ORF und SRF trotzdem auf Sendung gewesen seien.

"Es war ein Alarm, der dazu geführt hat, dass alle ZDF-Mitarbeiter das Gebäude verlassen mussten. Es hat sich als Fehlalarm herausgestellt", sagte ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz dem SID.

(ems)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia 2016: ZDF unterbricht Liveübertragung wegen Feueralarm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.