| 22.40 Uhr

Einlasskontrollen
Olympia-Organisatoren räumen Probleme ein

Rio de Janeiro. Die Organisatoren der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro haben am Tag der ersten Medaillenentscheidungen Probleme bei Einlasskontrollen vor den Sportstätten eingeräumt. Mario Andrada, Sprecher des Organisationskomitees, sagte am Samstag: "Wir haben besonders im olympischen Park Probleme. Wir versuchen, die Kontrollen zu beschleunigen." Dort stehen beispielsweise das Schwimm- und das Tennisstadion. Es hätten sich an einigen Eingängen lange Schlangen gebildet und Besucher hätten warten müssen, während die Wettkämpfe schon begonnen hätten. "Wir entschuldigen uns und werden die Probleme in den nächsten Stunden lösen", sagte er weiter. Der Sprecher des Internationalen Olympischen Komitees, Mark Adams, ergänzte, solche Probleme seien zu Beginn von Olympischen Spielen eher normal. "Das wird gelöst", sagte Adams. Andrada erklärte, dass die Kräfte von Militär, Polizei und privaten Firmen noch nicht optimal zusammenarbeiteten. "Wenn alle miteinander verbunden sind, funktioniert das System", sagte er und stellte rasche Besserung in Aussicht.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Einlasskontrollen : Olympia-Organisatoren räumen Probleme ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.