| 18.20 Uhr

Dopingvergehen bei Paralympics
Argentinischer Judoka suspendiert

Rio de Janeiro. Wegen eines Dopingvergehens ist der argentinische Judoka Jorge Lencina von den Paralympics in Rio de Janeiro ausgeschlossen worden. Das gab das Internationale Paralympische Komitee am Mittwoch bekannt. Bei Lencina war bei einer Trainingskontrolle am ersten Tag der Spiele die verbotene Substanz Clomiphene im Urin gefunden worden. Zwei Tage später belegte der 41-Jährige den siebten Platz in der Gewichtsklasse bis 90 Kilogramm. Dieses Ergebnis wurde nun aus der Wertung genommen und der Argentinier vorläufig für alle Wettkämpfe gesperrt. Über sein genaues Strafmaß muss erst noch entschieden werden.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dopingvergehen bei Paralympics: Argentinischer Judoka suspendiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.