| 11.16 Uhr

Epo-Doping
Australier Gallagher von Paralympics ausgeschlossen

Die Paralympics in Rio de Janeiro machen bereits fünf Tage vor ihrer Eröffnung Schlagzeilen in Sachen Doping. Der zweimalige Bahnrad-Goldmedaillengewinner Michael Gallagher wurde nach einer positiven Dopingprobe aus dem australischen Aufgebot gestrichen. Das teilte das nationale Paralympische Komitee APC am Freitag mit. Eine im Juli genommene Trainingskontrolle des gebürtigen Schotten wies demnach Spuren des Blutdopingmittels Epo auf. Der 37-jährige Gallagher hatte bei den Paralympics 2008 und 2012 Gold in der Einerverfolgung auf der Bahn gewonnen. Zudem holte er jeweils Bronze im Straßenrennen (2008) und im Einzelzeitfahren auf der Straße (2012).

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Epo-Doping: Australier Gallagher von Paralympics ausgeschlossen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.