| 11.12 Uhr

Sommerspiele in Rio
Pelé will Olympisches Feuer entzünden

In der Spekulation über den geeigneten Kandidaten für den symbolischen Akt des Entzündens des Olympischen Feuers bei den Sommerspielen (5. bis 21. August) in Rio de Janerio hat Brasiliens Fußball-Ikone Pelé seinen Namen ins Spiel gebracht. Obwohl der dreimalige Weltmeister nie an Olympischen Spielen teilgenommen hat, gestand er dem US-amerikanischen TV-Sender NBC: "Ich wäre sehr, sehr glücklich, wenn dies passiere." Am Rande der Vorstellung seines biografischen Films "Pelé - die Geburt einer Legende" in New York warb der 75-Jährige weiter: "Es wäre wie ein Geschenk Gottes, wenn ich bis dahin gesund bliebe. Ich wünsche mir, Brasilien Glück zu bringen." Während seiner aktiven Laufbahn untersagte das Internationale Olympische Komitee (IOC) Profi-Fußballern die Teilnahme an den Sommerspielen.Aber nicht nur, wer als letzter Fackelträger fungiert, sondern auch, wo das Olympische Feuer weithin sichtbar während der Spiele brennen wird, ist noch ein Staatsgeheimnis. Weil der Fußballtempel Maracan mit der Eröffnungs- und Schlusszeremonie sowie das Estádio Olímpico als Leichtathletik-Schauplatz nur zeitweise im Fokus sind, wird über einen Standort im Stadtzentrum nachgedacht.
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sommerspiele in Rio: Pelé will Olympisches Feuer entzünden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.