| 20.29 Uhr

Doping
Russischer Segler Sosikin darf bei Olympia starten

Rio de Janeiro. Der unter Dopingverdacht stehende russische Segler Pawel Sosikin kann bei den Olympischen Spielen starten. Das entschied der Segel-Weltverband am Mittwoch. Der WM-Dritte in der 470-er Klasse war zwar positiv getestet worden, allerdings ist noch unklar, ob die Probe zum Wettkampf gehörte. Das nicht näher genannte Mittel ist nicht im Trainingsbetrieb verboten. Damit dürfen alle sieben russischen Segler bei den Spielen teilnehmen. Das Internationale Olympische Komitee hatte die Entscheidung über den Start russischer Sportler wegen der Staatsdoping-Vorwürfe auf die internationalen Verbände übertragen.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Doping: Russischer Segler Sosikin darf bei Olympia starten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.