| 16.07 Uhr

Eisschnellläuferin und Radsportlerin
Sablikova darf nicht bei den Sommerspielen starten

Prag. Prag (dpa) - Die Hoffnung der tschechischen Eisschnellläuferin Martina Sablikova, auch im Radsport eine Olympiamedaille zu gewinnen, erfüllt sich nicht. Die 29-Jährige scheiterte am Dienstag mit dem Versuch, vor dem Ad-hoc-Gremium des Internationalen Sportgerichthofs CAS unmittelbar in Rio de Janeiro einen Startplatz einzuklagen, wie die Agentur CTK berichtete. Die Tschechin hatte an diesem Mittwoch am Einzelzeitrennen der Frauen auf der Straße teilnehmen wollen. Zwischen dem Internationalen Radsport-Verband UCI und der tschechischen Föderation CSC war ein Streit um die Auslegung der Olympia-Qualifikationskriterien ausgebrochen. Sablikova, dreifache Olympiasiegerin im Eisschnelllaufen, hatte sich bis zuletzt im Trainingslager in Brasilien auf einen Start auf dem Rad vorbereitet. Bei den Straßen-Weltmeisterschaften 2015 in Richmond hatte sie im Einzelzeitfahren den zwölften Platz erreicht.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eisschnellläuferin und Radsportlerin: Sablikova darf nicht bei den Sommerspielen starten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.