| 10.49 Uhr

Olympia 2016
U-Bahn wird laut Rio-Gouverneur rechtzeitig fertig

Rio de Janeiro. Fernando Pezao, Gouverneur des Staates Rio de Janeiro, hat Zweifel an der rechtzeitigen Fertigstellung der U-Bahn-Erweiterung vor Beginn der Olympischen Spiele ausgeräumt. "Die Metro wird fertig sein. Der Bau folgt dem Zeitplan, wir machen Fortschritte", sagte Pezao am Dienstag am Rande der Eröffnung einer Schule. Zuletzt hatte Rios Bürgermeister Eduardo Paes laut der Zeitung O Globo dem Internationalen Olympischen Komitee in einer E-Mail mitgeteilt, dass ein "hohes Risiko" bestehe, die Arbeiten an der U-Bahn-Linie 4 könnten nicht rechtzeitig beendet werden. Die Linie ist das größte Bauprojekt im Rahmen der Olympischen Spiele und soll das Zentrum der Metropole mit dem Olympiapark im Stadtteil Barra da Tijuca verbinden. Knapp sechs Monate vor Beginn der Spiele beruhigte Pezao: "Wir haben die Haltestelle Leblon erreicht. Für die Strecke von Leblon nach Barra da Tijuca sind schon fast alle Schienen gelegt. Jetzt gilt es, dem Zeitplan zu folgen. Wir werden die U-Bahn bereitstellen, sie wird fertig sein." Allerdings ließ sich der Politiker ein Hintertürchen offen: "Sonst erstellt die Stadt einen Plan B." Laut O Globo soll es sich bei der Alternative um ein System von ausgewiesenen Spuren für Expressbusse handeln. Derzeit benötigt man im chronischen Verkehrschaos bis zu zwei Stunden für die Fahrt vom Zentrum zum Olympiapark. Die U-Bahn würde die Reisezeit auf 13 Minuten verkürzen.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia 2016: U-Bahn wird laut Rio-Gouverneur rechtzeitig fertig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.