| 10.30 Uhr

Olympia 2016
Van Almsick traut deutschen Schwimmern in Rio Medaillen zu

Düsseldorf. Franziska van Almsick sieht einige Medaillenchancen für die deutschen Schwimmer bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (5. bis 21. August), warnt aber zugleich vor zu hohen Erwartungen. "Ich glaube, dass sich die Schwimm-Nationalmannschaft sehr gesteigert hat", sagte "FvA" der Tageszeitung Die Welt: "Wir können aber noch nicht - die gesamte Mannschaft betrachtet - mit dem ganz großen Ding rechnen. So schnell geht das nicht. Der Neuaufbau geht eher Richtung 2020." Van Almsick geht davon aus, dass "bis zu drei Medaillen drin sind. Und ich hoffe auf die ein oder andere Überraschung", sagte die 38-Jährige: "Ob es in Rio für das Treppchen reicht, ist eine andere Sache. Aber ich erwarte viele deutsche Schwimmer in den Finals." Die Berlinerin, mehrmalige Welt- und Europameisterin, hat in ihrer Karriere selbst einige Olympia-Medaillen - allerdings keine goldene - gewonnen und schwärmt davon noch immer in den höchsten Tönen. "Olympia ist mein Leben. Ich habe zwar vor vielen Jahren aufgehört und ein neues Leben angefangen, aber trotz allem sind Olympische Spiele immer noch ein großer Teil von mir", sagte sie.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia 2016: Van Almsick traut deutschen Schwimmern in Rio Medaillen zu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.