| 13.32 Uhr

Positiver Dopingtest
WADA geht gegen Freispruch von indischem Ringer vor

Rio de Janeiro. Die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA geht gegen den Freispruch des Ringers Narsingh Yadav durch die nationale Agentur Indiens vor. Der Einspruch sei bei der Ad-hoc-Kammer des Internationalen Sportgerichtshofs CAS in Rio de Janeiro eingelegt worden, sagte ein WADA-Sprecher am Mittwoch dem indischen Sender NDTV. Nach einem positiven Dopingtest auf das verbotene anabole Steroid Methandienon am 27. Juli war der WM-Dritte Yadav am 1. August von der indischen NADA freigesprochen worden. Der CAS will den Fall nun am Donnerstag entscheiden, denn am Freitag wollte der 27-Jährige bereits in der 74-Kilo-Kategorie antreten. Hebt der CAS das Urteil der Nationalen Anti-Doping-Agentur auf, droht dem Ringer eine Vier-Jahres-Sperre.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Positiver Dopingtest : WADA geht gegen Freispruch von indischem Ringer vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.