| 11.40 Uhr

Klare Absage
Ibrahimovic spielt nicht für Schweden bei Olympia

Übersicht: Diese Spieler wurden am häufigsten Fußballer des Jahres
Übersicht: Diese Spieler wurden am häufigsten Fußballer des Jahres FOTO: dpa, mr
Schwedens Superstar Zlatan Ibrahimovic hat Plänen für seine Olympia-Teilnahme eine deutliche Absage erteilt: "Ich habe andere Sachen, die mich beschäftigen", sagte der 34-Jährige der Zeitung Aftonbladet nach dem 6:0-Ligasieg seines Klubs Paris Saint-Germain über SM Caen.

Schwedens Olympia-Auswahl-Trainer Hakan Ericson wollte den Torjäger unbedingt in sein Team integrieren: "Ich hoffe, dass ich ältere Spieler einsetzen kann, und ich hoffe, das Zlatan verfügbar ist", hatte Ericson am Rande der Gruppenauslosung am vergangenen Donnerstag in Rio gesagt: "Wenn er das ist, würde ich ihn gerne im Team haben."

Schweden trifft in den Gruppen-Spielen bei Olympia auf Kolumbien, Nigeria und Japan. Jedes Teilnehmer-Land schickt eine U23-Auswahl ins Rennen, die mit drei älteren Akteuren verstärkt werden kann.

Ibrahimovic erzielte beim Kantersieg am Samstag einen Doppelpack und lieferte ebenso viele Vorlagen. "Zwei Tore, zwei Assists, ein ganz normaler Tag in der Arbeit", kommentierte der heiß umworbene Stürmer, dessen Vertrag beim französischen Hauptstadtklub im Sommer ausläuft.

Nach der laufenden Klub-Saison steht für Ibra und das Drei-Kronen-Team die Europameisterschaft in Frankreich auf dem Programm, weshalb eine anschließende Olympia-Teilnahme laut schwedischen Medien völlig ausgeschlossen scheint.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zlatan Ibrahimovic spielt nicht für Schweden bei Olympia


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.