Infostrecke

Freestyle - Medaillenhoffnungen, Zeitplan, Stars

Deutsche Medaillenhoffnungen, Startzeiten und was Sie sonst noch über Freestyle-Ski bei Olympia 2018 in Pyeongchang wissen müssen.*

Stand: 2. Februar 2018

Freestyle - Medaillenhoffnungen, Zeitplan, Stars

Wie ist die Stimmung im deutschen Lager?

Nicht gut. Mit Skicrosserin Heidi Zacher (Lenggries/Kreuzbandriss) hat sich kurz vor Olympia auch die letzte Medaillenanwärterin verletzt. Daran ändert auch nichts die Tatsache, dass der DOSB gnadenhalber auch zwei Athleten mit halber Norm für die Buckelpisten-Wettbewerbe nominiert hat.

Freestyle - Medaillenhoffnungen, Zeitplan, Stars

Wer ist am besten drauf?

Zacher war es mit einem Sieg und vier Podestplätzen im Weltcup. Immerhin: Der Skicrosser Paul Eckert (Samerberg) hat überraschend die Generalprobe in Nakiska/Kanada gewonnen.

Freestyle - Medaillenhoffnungen, Zeitplan, Stars

Was bereitet Bauchschmerzen?

Neben Zachers Ausfall, dass Ausnahmeathletin Lisa Zimmermann (Slopestyle/Big Air, Weltmeisterin 2015 und X-Games-Siegerin 2017) nach ihrem Kreuzbandriss fehlen wird.

Freestyle - Medaillenhoffnungen, Zeitplan, Stars

Was ist neu in Pyeongchang?

Es gibt keine neuen Wettbewerbe/Disziplinen. Es bleibt bei: Springen ("Aerials"), Buckelpiste ("Moguls"), Skicross, Slopestyle und Halfpipe.

Freestyle - Medaillenhoffnungen, Zeitplan, Stars

Wer sind die Superstars?

Sandra Näslund (Schweden/Skicross), Tess Ledeux (Frankreich/Slopestyle), Maddie Bowman (USA/Halfpipe), Britteny Cox (Australien/Buckelpiste), Lydia Lassila (Australien/Springen); Jean-Frederic Chapuis (Frankreich/Skicross), Mikael Kingsbury (Kanada/Buckelpiste), Anton Kuschnir (Weißrussland/Springen), David Wise (USA/Halfpipe), Andri Ragettli (Schweiz/Slopestyle).

Freestyle - Medaillenhoffnungen, Zeitplan, Stars

Wie viele deutsche Medaillen soll es geben?

Es gibt keine Vorgabe des Verbandes - und es ist nach den Ausfällen von Zacher und Zimmermann auch keine realistisch. Außenseiterchancen gibt es im Skicross, Medaillen in Slopestyle, der Halfpipe oder auf der Buckelpiste wären eine Sensation.

Freestyle - Medaillenhoffnungen, Zeitplan, Stars

Prognose:

Wegen der Verletzung von Heidi Zacher gibt es keine Medaille.

Freestyle - Medaillenhoffnungen, Zeitplan, Stars

Wissenswertes über die Freestyle-Skifahrer:

Bei Olympia dabei seit 1988, damals waren die Disziplinen Ballett, Springen und Buckelpiste aber nur Demonstrationswettbewerbe (Ballett und Springen auch noch 1992, Ballett wurde danach gestrichen). Buckelpiste seit 1992 olympisch, Springen seit 1994, Skicross seit 2010, Halfpipe und Slopestyle seit 2014.

Freestyle - Medaillenhoffnungen, Zeitplan, Stars

Die Erfolgreichsten:

Kari Traa (Norwegen/Buckelpiste) 1 Gold/1 Silber/1 Bronze von 1998 bis 2006

Alexandre Bilodeau (Kanada/Buckelpiste) 2 Gold 2006 bis 2014.

Freestyle - Medaillenhoffnungen, Zeitplan, Stars

Die erfolgreichsten Deutschen:

Tatjana Mittermayer (München/Buckelpiste) 1 Silber 1998 - Gold im Demonstrationswettbewerb 1988.

Freestyle - Medaillenhoffnungen, Zeitplan, Stars

Das Programm in Pyeongchang (Ortszeit/MEZ):

11.2.: Buckelpiste Frauen (ab 19.30/11.30)

12.2.: Buckelpiste Männer (ab 19.30/11.30)

16.2.: Springen Frauen (ab 20.00/12.00)

17.2.: Slopestyle Frauen (13.00/5.00)

18.2.: Slopestyle Männer (13.15/5.15) und Springen Männer (20.00/12.00)

20.2.: Halfpipe Frauen (10.30/2.30)

21.2.: Skicross Männer (13.15/5.15)

22.2.: Halfpipe Männer (11.30/3.30)

23.2.: Skicross Frauen: 13.15/5.15)

Freestyle - Medaillenhoffnungen, Zeitplan, Stars

Was noch zu sagen wäre:

"Eine Medaille wäre super, da würde ein Riesentraum in Erfüllung gehen" (Heidi Zacher).