| 05.01 Uhr

Deutscher Eiskunstläufer
Fentz schafft es mit viel Mühe ins Kür-Finale

Fentz leistet sich Fehler im Kurzprogramm
Fentz leistet sich Fehler im Kurzprogramm FOTO: ap
Pyeongchang. Punktlandung für Paul Fentz: Nach einer abgespeckten Sprungkombination hat sich der deutsche Eiskunstlauf-Meister nur knapp für das Kür-Finale der olympischen Herren-Konkurrenz qualifiziert. Der Berliner landete in Pyeongchang im Kurzprogramm unter 30 Startern auf dem 24. Platz.

Bei der Vierfach-Dreifach-Kombination verließ den 25-Jährigen in der Luft der Mut, er drehte nur zweimal dreifach. Auch für die Schlusspirouette gab es Punktabzüge, mit 74,73 Zählern blieb Fentz fast drei Punkte unter seiner Saisonbestleistung.

"Der Olympiasieg von Aljona und Bruno hat mir so viel Motivation gegeben. Deshalb ärgere ich mich über meinen Fehler, auch weil die Kombi beim Einlaufen zweimal richtig gut war. Am liebsten würde ich sofort wieder auf das Eis gehen und noch mal laufen", sagte Fentz.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia 2018: Paul Fentz schafft es mit viel Mühe ins Kür-Finale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.