| 18.24 Uhr

Forderung von Athletensprecherin Kassner
Sportlern soll ihr Einfluss bewusst gemacht werden

Infos: Das sind die Protagonisten im russischen Dopingskandal
Infos: Das sind die Protagonisten im russischen Dopingskandal
Düsseldorf. Athleten müsse ihr Einfluss als Hauptakteure im Sport bewusst gemacht werden, fordert Silke Kassner, Sprecherin des DOSB. Die Konsequenz des russischen Dopingskandals müsse eine Stärkung der Protagonisten des organisierten Sports sein.

Für Silke Kassner, Athletensprecherin im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB), muss als Konsequenz aus dem russischen Dopingskandal zwingend eine Stärkung der Protagonisten des organisierten Sports stehen. "Den Athleten ihre Bedeutung, ihren Einfluss und ihre Gestaltungsmöglichkeiten als Hauptakteure im Sport bewusst zu machen, ist für uns eines der zentralen Projekte der nahen Zukunft. Die Strukturen im organisierten Sport müssen sich modernisieren", sagte Kassner. "Der Sportler muss zwingend in die Entscheidungsprozesse einbezogen werden, wenn der Sport sich weiterentwickeln soll."

Konsequenzen von sporthistorischem Ausmaß könnte es bereits am Dienstagabend geben. Dann entscheidet das Internationale Olympische Komitee (IOC) im russischen Staatsdopingskandal. Mehrere Strafen sind dabei denkbar. Zum einen könnte Russland von den Spielen ausgeschlossen werden. Auch ist es möglich, dass Russland bei den Spielen unter neutraler Flagge starten muss und die internationalen Spitzenverbände entscheiden, welche Athleten vom Doping unbelastet sind und antreten dürfen. Eine Geldstrafe in Höhe von 100 Millionen US-Dollar ist ebenfalls im Gespräch.

(klü/sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

DOSB-Sprecherin Silke Kassner fordert gesteigertes Bewusstsein von Sportlern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.