| 05.59 Uhr

Ski-Freestyle bei Olympia
US-Amerikaner Wise wiederholt seinen Halfpipe-Triumph

Olympia 2018: Freestyle-Skifahrer David Wise holt Gold in der Halfpipe
David Wise jubelt mit der US-Flagge. FOTO: rtr, TC
Pyeongchang. Freestyle-Skifahrer David Wise aus den USA hat bei den Winterspielen von Pyeongchang seinen Olympiasieg von der Halfpipe-Premiere 2014 wiederholt.

Der 27 Jahre alte X-Games-Sieger zeigte mit 97,20 Punkten im letzten von drei Durchgängen die beste Leistung des Finales und verdrängte seinen Landsmann Alex Ferreira (96,40) sowie den erst 16 Jahre alten Neuseeländer Nico Porteous (94,80) auf die Plätze zwei und drei.

Deutsche Athleten waren in Pyeongchang nicht am Start. Für die Freestyle-Skifahrer aus den USA war es das erste Gold dieser Spiele, Nick Goepper hatte am Sonntag Silber im Slopestyle-Wettbewerb gewonnen, Brita Sigourney Bronze in der Halfpipe. Weltmeister Aaron Blunck erreichte am Donnerstag mit 84,80 Punkten nur Platz sieben.

Für Neuseeland war es bereits die zwei Bronzemedaille des Tages sowie dieser Winterspiele. Zoi Sadowski Synnott war rund eineinhalb Stunden zuvor Dritte im Big-Air-Wettbewerb der Snowboarderinnen geworden. Bestes Ergebnis für Neuseeland ist weiter die Silbermedaille von Annelise Coberger im alpinen Slalom von Albertville 1992.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia 2018: Freestyle-Skifahrer David Wise holt Gold in der Halfpipe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.