| 13.07 Uhr

Olympische Winterspiele
Shorttracker Wu holt Sprint-Gold in Weltrekordzeit

Wu Dajing holt erstes Gold für China
Wu Dajing holt erstes Gold für China FOTO: afp
Pyeongchang . Shorttracker Wu Dajing hat China bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang mit einem Weltrekord das erste Gold geschenkt. Der Silbermedaillengewinner von Sotschi 2014 gewann das Finale im Sprint über 500 m in 39,584 Sekunden und verbesserte seine eigene Bestmarke aus dem Viertelfinale (39,800).

Silber ging an den Südkoreaner Hwang Daeheon (39,854), Bronze an dessen Landsmann Lim Hyojun (39,919), 1500-m-Olympiasieger. 1000-m-Olympiasieger Samuel Girard (Kanada) ging im Finale als Vierter leer aus.

Weltmeister Sjinkie Knegt (Niederlande) wurde in der ersten Runde disqualifiziert. Sotschi-Sieger Wiktor Ahn durfte wegen des russischen Dopingskandals nicht starten. Ein deutscher Teilnehmer war nicht dabei.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia 2018: Shorttracker Wu holt Sprint-Gold in Weltrekordzeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.