| 10.35 Uhr

St. Petersburg
Pielmeier steht bei Eishockey-WM im deutschen Tor

St. Petersburg. Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft geht mit dem Ingolstädter Torwart Timo Pielmeier als Nummer eins in die WM in Russland. "Pille fängt am Samstag an, und wenn er gut spielt, dann wird er auch weiterhin im Tor stehen", sagte Bundestrainer Marco Sturm nach dem Abschlusstraining vor dem Auftaktspiel heute (15.15 Uhr/Sport1) gegen Frankreich.

Das Abschlusstraining musste die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) derweil unfreiwillig 25 Minuten vor dem geplanten Ende abbrechen. Der Eismeister öffnete die Tore zur Trainingshalle und schmiss das Sturm-Team quasi raus. "Da gab es eine kurze Verwirrung mit dem Trainingsplan", sagte Sturm.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

St. Petersburg: Pielmeier steht bei Eishockey-WM im deutschen Tor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.