Olympiasieger und Tour-de-France-Gewinner

Britische Rad-Ikone Wiggins tritt zurück

Der britische Rad-Star Bradley Wiggins hat seinen Rücktritt vom aktiven Sport bekanntgegeben. Der 36-Jährige schrieb am Mittwoch auf seiner Facebook-Seite, das Ende dieses Kapitels sei erreicht. Dazu veröffentlichte er ein Foto mit etlichen Trophäen. mehr

Stig Broeckx geht es besser

Radprofi erwacht nach über sechs Monaten aus Koma

Der belgische Radprofi Stig Broeckx ist nach über einem halben Jahr aus dem künstlichen Koma erwacht. Das bestätigte der Teamarzt des belgischen Radrennstalls Lotto-Soudal am Dienstag auf Mallorca. mehr

Bilderserien Radsport
Grand Départ 2017

So verläuft die genaue Route der Tour de France in Düsseldorf

Düsseldorf. Das Wochenende des 1. und 2. Juli 2017 wird in Düsseldorf ganz im Zeichen des Radsports stehen. Denn auf zwei Etappen führt das berühmteste Radrennen der Welt, die Tour de France, durch die Stadt. Wir zeigen die Route. mehr

Tour de France 2017

Strecke führt durch Meerbusch, Neuss und Mönchengladbach

In Paris wurde der Streckenplan für die Tour de France 2017 präsentiert: Die ersten beiden Etappen führen demnach durch Düsseldorf, Erkrath, das Neandertal, Mettmann und Ratingen. Danach geht es weiter durch Meerbusch, Neuss, Kaarst und Mönchengladbach. mehr

Deutsche Fahrer bei Rad-WM

Drei Häuptlinge für einen Titel – wer steckt zurück?

Ein Ziel, André Greipel als Kapitän und in Marcel Kittel sowie John Degenkolb zwei weitere Siegfahrer: Im WM-Straßenrennen am Sonntag ist die Chance auf einen deutschen Weltmeister so groß wie lange nicht. Doch wer ist bereit, zurückzustecken? mehr

"Mit schwerem Asthma im Sport nichts zu suchen"

Kittel schießt gegen Wiggins und seine Ausnahmeregelung

Die beiden deutschen Topsprinter Marcel Kittel und André Greipel haben Olympiasieger Bradley Wiggins und den britischen Radrennstall Sky für die häufige Verwendung von medizinischen Ausnahmegenehmigungen harsch kritisiert. mehr