| 16.38 Uhr

Bahnrad-WM
Welte verpasst Medaille im Zeitfahren

London. Sprinterin Miriam Welte hat bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften in London ihre zweite Medaille verpasst. Im nicht-olympischen 500-m-Zeitfahren musste sich die 29-Jährige aus Kaiserslautern in 34,192 Sekunden mit dem siebten Platz zufrieden geben. Gold ging an die russische Titelverteidigerin Anastassija Woinowa (32,959), die Lee Wai Sze aus Hongkong (+ 0,777 Sekunden) und Elis Ligtlee aus den Niederlanden (+0,801) auf die Plätze verwies. Welte hatte zum Auftakt am Mittwoch an der Seite von Keirin-Weltmeisterin Kristina Vogel (Erfurt) den dritten Platz im Teamsprint erreicht. Das Duo hatte 2012 an gleicher Stelle gemeinsam Olympia-Gold gewonnen.
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bahnrad-WM: Miriam Welte verpasst Medaille im Zeitfahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.