| 17.48 Uhr

Giro d'Italia
Belgier Wellens gewinnt erste Bergetappe - Dumoulin weiter in Rosa

Der belgische Radprofi Tim Wellens hat dem Team Lotto-Soudal beim 99. Giro d'Italia den zweiten Etappensieg in Folge beschert. Am Tag nach dem Erfolg des deutschen Topsprinters André Greipel (Rostock) gewann der 25-Jährige bei der ersten Bergankunft auf der sechsten Etappe von Ponte nach nach Roccaraso als Solist. Das Rosa Trikot des Gesamtführenden verteidigte der Niederländer Tom Dumoulin vom deutschen Team Giant-Alpecin erfolgreich. Wellens hatte auf dem 157 km langen Teilstück zu einer fünfköpfigen Spitzengruppe gehört, die sich am ersten Anstieg des Tages absetzen konnte. Am Schlussanstieg setzte sich der Belgier dann mit einem beherzten Antritt von seinen Mitstreitern ab und fuhr im Alleingang zum Sieg. Im Kampf um den Gesamtsieg hielten sich die Favoriten lange zurück, ehe Dumoulin eine Attacke von Vincenzo Nibali (Astana) stark konterte und seine Führung damit leicht ausbaute. Deutschlands Topsprinter Marcel Kittel (Arnstädt/Etixx-Quickstep) und Greipel, die zusammen drei der ersten fünf Etappen gewonnen hatten, fielen vor dem finalen Anstieg zurück und hatten mit dem Ausgang der Etappe erwartungsgemäß nichts zu tun. Kittel bleibt allerdings mindestens einen weiteren Tag im Roten Trikot des Punktbesten. Auf der siebten und überwiegend flachen Etappe am Freitag über 211 km von Sulmona nach Foligno dürfte dann wieder die Stunde der Sprinter schlagen.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Giro d'Italia: Belgier Wellens gewinnt erste Bergetappe - Dumoulin weiter in Rosa


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.